Beteiligung EU gibt KKR-Einstieg bei GfK frei


Der Investor KKR darf sich am deutschen Marktforschungsunternehmen GfK beteiligen. Die EU-Kommission hat keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken gegen den Mitte Februar auf den Weg gebrachten Einstieg der US-Beteiligungsgesellschaft. KKR hält seitdem knapp ein Fünftel der GfK-Anteile.
Der Einstieg des US-Investors KKR beim größten deutschen Marktforschungsunternehmen GfK hat nun

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats