Verhandlungskreise Bieter sollen Angebot für Max Bahr nachbessern


Für den insolventen Baumarktbetreiber Max Bahr interessieren sich offenbar nur noch der Wettbewerber Hellweg sowie Großflächenbetreiber Globus. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf in die Verhandlungen eingebundene Personen. Ein drittes Angebot, auf die die Insolvenzverwalter gehofft hatten, gibt es demnach nicht.
Beide Interessenten müssten jedoch ihre Angebote nachbe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats