Top-Manager von Alliance Boots nehmen den Hut


LZ|NET Knapp einen Monat nach der Übernahme von Alliance Boots durch KKR krempelt die Private-Equity-Gesellschaft die Führung des Unternehmens kräftig um. Damit ergeben sich neue Machtverhältnisse an der Spitze von Europas größtem Drogerie- und Apothekenkonzerns. Die Folge: CEO Richard Baker und der Chef des Einzelhandelsgeschäftes, Scott Wheway, nehmen ihren Hut. Die New Yorker Kapitalbeteiligungsgesellschaft Kohlberg Kravis Roberts (KKR) und der ehemalige stellvertretende Boots-Aufsichtsratschef Stefano Pessina, die im April dieses Jahres für rund 16,4 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats