Borletti erklärt Karstadt-Pläne


Der Karstadt-Interessent Maurizio Borletti will die insolvente Warenhauskette ohne weitere Zugeständnisse von Vermietern oder Arbeitnehmern übernehmen. Er verlange nichts, was nicht zuvor ausgehandelt worden sei, sagte Borletti dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe).
"Zusätzliche Entlassungen oder Gehaltskürzungen wird es mit uns nicht geben, weil die Belegschaft hinter uns stehen soll. Zudem akz

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats