Brexit-Folgen Lidl nutzt Pfund-Schwäche für Exporte


Der Discounter Lidl macht sich die Schwäche der britischen Währung zunutze und fährt die Exporte von der Insel in Richtung seiner europäischen Märkte hoch. Britische Waren im Wert von 300 Mio. Pfund haben die Neckarsulmer bislang ausgeführt.
Käse, Chutneys, Whisky – Lidl nutzt den günstigen Pfundkurs in Folge der Brexit-Entscheidung, um seine kontinenta

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats