Bringdienst Uber Eats will Zahl seiner Ländermärkte verfünffachen


Der Essenskurierdienst Uber Eats will seine weltweite Präsenz massiv erhöhen: Von derzeit sechs Ländern soll der Dienst in nächster Zeit auf mindestens 22 weitere Länder ausgedehnt werden. Bereits am Donnerstag startet Uber Eats in Amsterdam – pünktlich zum Börsengang des dortigen Marktführers Takeaway.com.
Das Chauffeur-Start-up Uber steht offenbar vor

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats