Händler drängen nach Bulgarien


LZnet. Die Expansion ausländischer Einzelhändler in Bulgarien nimmt nach der Wirtschaftskrise wieder Fahrt auf. Lidl und Penny geben Gas, Konkurrenten ziehen mit.
Neue Geschäfte plant Lidl laut lokalen Medien in 25 bulgarischen Gemeinden. Wie Beobachter vermuten, könnten viele davon noch vor Weihnachten öffnen, da die Grundstücke voll entwickelt und zum Teil schon bebaut seien. Auch die Umflag

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats