Carrefour prüft Optionen in China und Taiwan


Der französische Einzelhandelskonzern Carrefour stellt offenbar sein Geschäft in China und Taiwan auf den Prüfstand. Pläne für den Verkauf über einen Börsengang oder ein Joint-Venture mit einem anderen Unternehmen sollen sich nach einem Bericht des "Wall Street Journal" in einem frühen Stadium befinden.
Ein Börsengang könnte dem zweitgrößten Händler der Welt bis zu eine Milliarde US-Dollar (r

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats