Celesio-Vorstandschef Pinger muss gehen


Nach einem Führungsstreit mit dem Großaktionär Haniel muss Celesio-Chef Markus Pinger gehen. "Die Trennung erfolgte aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur Führung des Unternehmens", teilte Celesio mit.
Aus mit der Sache vertrauten Kreisen hieß es, Spannungen mit dem Aufsichtsrat hätten den seit August 2011 amtierenden Chef des Pharmagroßhändlers seine Position gekostet. Pinger wurde mit s

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats