Neuer Spieler im Cermaq-Poker


Die Private Equity-Gesellschaften Bain und Altor steigen mit einem Gebot für die Fischfuttersparte in den Poker um Cermaq ein. Damit setzen sie Lachsmulti Marine Harvest unter Zugzwang.
Der norwegischen Fisch- und Futterkonzern Cermaq bleibt ein heiß begehrtes Übernahmeobjekt. Die Beteiligungsgesellschaften Bain Capital und Altor Equity Partners bieten 1,1 Mrd. USD (822 Mio. Euro) für die Fisch

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats