Norwegen sucht Lösung für Cermaq


Die norwegische Regierung kämpft offenbar dafür, die Kontrolle über die Zukunft von Fischmulti Cermaq zu erlangen. Die Regierung wird das Parlament um Erlaubnis bitten, die Staatsbeteiligung an Cermaq entweder von aktuell 43,5 Prozent auf 65 Prozent zu erhöhen oder diese gänzlich abzustoßen, teilte der norwegische Handels- und Industrieminister Trond Giske Anfang der Woche mit.
"Die Regierung ist

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats