Chart Schwacher Rubel drückt auf Metro-Umsatz


Im neuesten Quartalsbericht verzeichnet die Metro Group einen Umsatz von 13,6 Mrd. Euro und damit 2,7 Prozent weniger als im selben Quartal des Vorjahres. Belastend wirkten sich ungünstige Währungseffekte, vor allem durch den schwachen Rubelkurs, aus. Doch auch bereinigt reicht es nicht zu einem Erlösplus.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats