China droht neuer Milchskandal


In China bahnt sich möglicherweise ein neuer Milchskandal an: Nach dem mit Melamin verseuchten Milchpulver vor rund zwei Jahren sorgen nun angebliche Hormonzusätze in Muttermilchersatzpulver für Schlagzeilen. Auslöser waren Meldungen, wonach mehreren Kleinkindern Brüste gewachsen seien. Unklar ist, ob die Hormone vom Babynahrungshersteller zugeführt wurden oder als Wachstumsbeschleuniger be

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats