Entwarnung im Milchskandal


Nach Berichten über die frühzeitige Brustbildung bei Mädchen durch die Einnahme von Milchpulver haben Chinas Behörden Entwarnung gegeben. In dem Pulver des Herstellers Synutra seinen keine illegalen zusätzlichen Geschlechtshormone gefunden worden, heißt es aus dem Gesundheitsministerium.
Auch bei 20 anderen getesteten Marken sei nicht wie befürchtet ein ungewöhnlich hoher Hormongehalt festgestel

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats