Corona-Krise Mehrheit begrüßt Rückkehr in den Job

von Silke Biester
Dienstag, 21. April 2020
Ein Großteil der Unternehmen verfügt über ein Back-to-Business-Konzept. Sowohl die Arbeitgeber als auch die Beschäftigten halten es für notwendig als auch unbedenklich, im Mai in den Betrieb zurück zu kommen. Das zeigt eine Umfrage von der Online-Plattform Stepstone.
Corona-Krise
Mehrheit begrüßt Rückkehr in den Job
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die Unternehmen sind startklar: 79 Prozent der Führungskräfte finden es richtig, ab Mai wieder den Betrieb aufzunehmen. Auch eine deutliche Mehrheit der Mitarbeiter begrüßt es, Anfang Mai wieder zum Arbeitsplatz zurückzukehren (82 Prozent). Für die Mitarbeiter sind die negativen Auswirkungen der Krise spürbar: 38 Prozent sehen die Sicherheit des Arbeitsplatzes langfristig gefährdet, mehr als 35 Prozent geben an, bereits finanzielle Probleme zu haben. Zwei Drittel der Unternehmen prognostizieren, dass es bis zu sechs Monate dauern könnte, um wieder auf die Umsätze von vor der Krise zu kommen. 56 Prozent der Unternehmen verfügen über einen weit fortgeschrittenen oder finalen Plan zum Wiederhochfahren des Betriebs, nur ein Viertel hat noch keinen vorliegen. 43 Prozent der Unternehmen planen eine stufenweise Rückkehr in den normalen Arbeitsbetrieb innerhalb der nächsten Wochen, 38 Prozent planen die Rückkehr sofort und umgehend. 40 Prozent der Mitarbeiter befürworten eine stufenweise Rückkehr, rund ein Viertel möchte sofort zurückkehren. Die Unternehmen planen konkrete Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter: Der Großteil gibt an, Hygieneregeln zu gewährleisten und zu kommunizieren (82 Prozent), Desinfektionsmittel bereitzustellen (79 Prozent), Homeoffice zu ermöglichen oder zu verlängern (69 Prozent) und die Abstände zwischen den Beschäftigten zu vergrößern (60 Prozent). Sorge um die eigene Gesundheit hat nur gut jeder fünfte Arbeitnehmer beim Wiedereinstieg in den Job. 79 Prozent vertrauen ihrem Arbeitgeber, dass dieser ihren Gesundheitsschutz gewährleistet.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats