Corona-Krise Nachfrage nach studentischen Aushilfen wächst

von Julia Wittenhagen
Freitag, 20. März 2020
Der nach eigenen Angaben größte deutsche Personaldienstleister für Studierende und Absolventen, Studitemps, verzeichnet ein Rekordhoch bei der Nachfrage nach studentischen Aushilfskräften. Im März 2020 sei die Nachfrage nach studentischen Kräften 78 Prozent höher als im Vorjahr, heißt es.
Corona-Krise
Nachfrage nach studentischen Aushilfen wächst
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Gleichzeitig wächst das Angebot: Noch nie habe es so viele Anmeldungen von Studierenden auf der Plattform gegeben. Sie können die verlängerten Semesterferien nutzen, um als Kassierer, Logistiker, Auslieferungsfahrer oder Warenverräumer bei der Grundversorgung in der Corona-Krise zu helfen. In vielen Bereichen brauche man deutlich mehr Personal. Die Kölner Zeitarbeitsfirma ist in mehr als 20 Uni-Städten aktiv.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats