Coronavirus DHL will Risikogruppen in Heinsberg mit Rewe-Lebensmittel beliefern

Freitag, 27. März 2020
DHL beliefert in Heinsberg die Bewohner mit Lebensmitteln (Symbolfoto).
imago images / Sven Simon
DHL beliefert in Heinsberg die Bewohner mit Lebensmitteln (Symbolfoto).
Coronavirus
DHL will Risikogruppen in Heinsberg mit Rewe-Lebensmittel beliefern
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Rewe und Deutsche Post DHL starten im stark vom Coronavirus betroffenen Kreis Heinsberg ein Projekt zur Versorgung von Risikogruppen mit Lebensmitteln. Laut DHL ist eine Teilnahme weiterer Händler möglich.

Rewe und Deutsche Post DHL starten am heutigen Freitag in der Kleinstadt Gangelt im besonders vom Coronavirus betroffenen Kreis Heinsberg ein Pilotprojekt zur Versorgung von Risikogruppen mit Lebensmitteln. Damit könnten gerade im ländlichen Raum Menschen aus den Supermärkten herausgehalten werden, die sich versorgen müssen, obwohl sie eigentlich in Quarantäne bleiben sollten, sagen Rewe und DHL in einer gemeinsamen Erklärung.

Im Rahmen des Hilfsprojekts werden sowohl in Gangelt als auch in der Kreisstadt Heinsberg Papier-Bestellformulare für ein Grundsortiment an ungekühlten Lebensmitteln und alltäglichen Haushaltswaren aus dem Rewe-Sortiment per Postwurfsendung verteilt. Bei Interesse können die Menschen ein Bestellformular ausfüllen und vom Postboten einsammeln lassen.

Am Folgetag will DHL diese Verbraucher dann entsprechend mit den gewünschten Lebensmitteln und Haushaltswaren aus Rewe-Supermärkten beliefern. Bezahlt wird per kontaktloser Girocard, damit niemand Bargeld oder eine Bankkarte aus Plastik anfassen muss. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Risikogruppen und Menschen in Quarantäne.

Für die Post ist das Angebot in Heinsberg ein Pilotprojekt. Post-Manager Tobias Meyer erklärte bei der Vorstellung der Aktion: "Wenn das Pilotprojekt erfolgreich ist, werden wir diesen Service gerne in weiteren Gebieten und mit weiteren Partnern ausweiten". (dpa/rod) 

Coronavirus (Symbolbild)
imago images / ZUMA Press

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats