Coronavirus Händler bieten Spezial-Öffnungszeiten für Senioren an

von Jessica Becker
Dienstag, 17. März 2020
Damit ältere Menschen nicht mehr vor leeren Regalen stehen, führt Woolworths in Australien vorübergehend spezielle Einkaufsslots für bestimmte Personengruppen ein.
Imago Images / Xinhua
Damit ältere Menschen nicht mehr vor leeren Regalen stehen, führt Woolworths in Australien vorübergehend spezielle Einkaufsslots für bestimmte Personengruppen ein.
Coronavirus
Händler bieten Spezial-Öffnungszeiten für Senioren an
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Zum Schutz älterer und gefährdeter Menschen haben Supermärkte in Irland, Wales, Australien und Norwegen wegen des Coronavirus spezielle Öffnungszeiten eingerichtet. Die Händler appellieren an die Bevölkerung, diese Maßnahmen zu respektieren.
Das sich immer weiter ausbreitende Coronavirus hat viele Menschen weltweit zu Hamsterkäufen veranlasst. Die leeren Regale stellen für besonders gefährdete Personen ein Problem dar. Damit sich diese keine Sorgen über ausverkaufte Produkte machen müssen und um das Kontaktrisiko mit großen Menschenmassen zu minimieren, haben mehrere Händler Sondereinkaufszeiten eingeführt. 

Tesco

Ab dem morgigen Mittwoch, 18. März, bietet der britische LEH-Primus Tesco in Irland bestimmte Shopping-Slots für Menschen ab 65 Jahren an. Diese erhalten damit jeden Montag, Mittwoch und Freitag bis 9 Uhr morgens exklusiven Zugang zu allen Filialen im Land. Je nach Standort öffnen die Märkte um 7 oder 8 Uhr. Wie der Händler erklärte, richtet sich dieses Angebot auch an Personen, welche die Einkäufe für besonders gefährdete Personen übernehmen.  

"Obwohl diese Kunden natürlich jederzeit bei uns einkaufen können, hoffen wir, dass ihnen die speziellen Einkaufszeiten ein gewisses Maß an Sicherheit geben. Wir möchten alle anderen Kunden bitten, diese Initiative zu unterstützen, um die Bedürftigsten zu schützen", so Kari Daniels, CEO von Tesco Irland.

Lidl

Bereits ab heute gibt es beim Discounter Lidl in Irland vorrangige Einkaufszeiten für "ältere" und "schutzbedürftige" Menschen. Wie das Unternehmen bekannt gegeben hat, haben diese bis auf Weiteres täglich von 9 bis 11 Uhr das exklusive Recht, dort einzukaufen. Die Offerte umfasse außerdem Schnellkassen und zusätzliche Unterstützung für betagte Kunden.



Via Twitter fordert Lidl seine Kunden auf, diese Regelung einzuhalten: "Wir sind möglicherweise nicht in der Lage, dies jederzeit aktiv zu überwachen, da unsere Filialteams an den Kassen sowie mit dem Auffüllen der Regale beschäftigt sind", so der Händler. "Wir bitten die Öffentlichkeit, diesen Zeitraum zu respektieren, damit schutzbedürftigere Kunden die benötigten Lebensmittel und Vorräte kaufen können."

Iceland

Der britische Lebensmittelhändler Iceland kündigte für Irland und Wales ähnliche Maßnahmen an. Hier genießen Kunden über 65 Jahren ab Mittwoch, 18. März, ein vorrangiges Einkaufsrecht zwischen 8 und 9 Uhr. Auch Iceland appelliert an die Bevölkerung, diese Stunde zu respektieren und "dieser Kundengruppe Zeit zu geben, damit sie bequem und sicher einkaufen können".



Woolworths 

Zunächst auf diese Woche beschränkt bietet auch Woolworths in Australien einen speziellen Einkaufs-Slot zwischen 7 und 8 Uhr für ältere Personen und Menschen mit Behinderung an. Um Zutritt zu bekommen, müssen sie einen entsprechenden Ausweis vorzeigen. Die Maßnahme gilt ab heute bis einschließlich Freitag. Dann werde man über eine mögliche Weiterführung entscheiden, so das Unternehmen.

Auslöser für die Entscheidung seien die Ereignisse in der vergangenen Woche gewesen. Woolworths habe eine "beispiellose Nachfrage" erlebt, wodurch "viele ältere Kunden wichtige Artikel nicht kaufen konnten", erklärte Woolworths' Managing Director Claire Peters. 

Coronavirus (Symbolbild)
imago images / ZUMA Press

In Norwegen gibt es bereits ebenfalls eine derartige Aktion. Laut dpa bietet ein Supermarkt-Inhaber in der Gemeinde Salangen als Erster im Land besondere Öffnungszeiten für Risikogruppen wie Ältere an. Zwischen 7 und 9 Uhr am Morgen sei sein Laden nur dieser Kundengruppe vorbehalten. Gemeindemitarbeiter stünden vor der Ladentür und achteten darauf, dass kein anderer das Geschäft betritt. 

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats