Danone schlägt versöhnliche Töne an


Im fortdauernden Streit mit seinem chinesischen Partner Wahaha hofft der französische Lebensmittelkonzern Danone trotz einer Verhärtung der Fronten noch auf eine einvernehmliche Einigung. Dies sei in dem Disput, der inzwischen auch die Gerichte beschäftigt, immer noch möglich, versicherte Danone. Danone hatte vergangene Woche Klage gegen Wahaha in den USA eingereicht. Die Chinesen sollen parallel zu dem mit Danone betriebenen Joint-Venture Getränke-Produkte verkauft und so Umsätze an dem Konzern vorbei geschleust haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats