Danone setzt auf Russland und USA


Der französische Lebensmittelkonzern Danone erwartet, dass die Umsätze mit Molkereiprodukten in den kommenden Jahren vor allem in Russland, den GUS-Staaten und in den USA zulegen werden. Das hat Konzernchef Franck Riboud vor Investoren in Boston gesagt.
Nach dem jüngst erfolgten Einstieg beim russischen Molkereikonzern Unimilk, an dem Danone 57,5 Prozent der Anteile hält, sollen die Absätze in

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats