Gegen Großaktionärin de Krassny wird ermittelt


Die Fondsmanagerin und Praktiker-Großaktionärin Isabella de Krassny ist ins Visier der österreichischen Justiz geraten. So ermittelt einem Bericht des österreichischen "Wirtschaftsblatts" zufolge die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) wegen des Verdachts auf Insidergeschäfte beim Erwerb von Aktien des IT-Unternehmens Phion.
Die Ermittlungen gegen de Krassny und sechs weitere P

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats