Deloitte-Studie Well-Being statt Work-Life-Balance

von Redaktion LZ
Mittwoch, 20. Januar 2021
Wie wir arbeiten, hat sich durch die Pandemie verändert. Das zeigen fünf große Trends, die die Beratung Deloitte aus der Befragung von 6 000 Managern in 99 Ländern gefiltert hat: Well-Being als integraler Bestandteil der Arbeit löst das Konzept der sequentiellen Work-Life-Balance ab.
Deloitte-Studie
Well-Being statt Work-Life-Balance
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die Handlungs- und Entscheidungsfreiheit der Mitarbeiter bei Arbeit und Fortbildung wächst. Teams und Superteams nutzen smarte Technologien, um ihre Arbeitsweise zu optimieren. Mehr Wissen über die Bedürfnisse der Belegschaft setzt Potenziale frei. Die Rolle von HR wächst bei der Neugestaltung der Arbeit.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats