Digitale Zukunft Otto Group fördert eigene Start-ups


Die Hamburger Otto Group nimmt einen gut zweistelligen Millionenbetrag in die Hand, um handelsnahe Start-ups im eigenen Haus zu gründen. Von diesem Investment sollen vor allem die Bereiche Logistik, E-Commerce und Fintech profitieren.
Statt auf das Know-how der Start-up-Kreativen außerhalb des Konzerns in Berlin oder sonst wo zu hoffen, setzt die Otto Group lieber stärker auf ihre e

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats