Digitalisierung Berater verteidigen scharf ihren Einsatz für die Regierung

von Julia Wittenhagen
Dienstag, 13. April 2021
Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater schießt scharf gegen die geforderten Einsparungen externer Dienstleister in Bundesministerien. „Die Corona-Pandemie legt die Defizite staatlichen Handelns schonungslos offen“, sagt BDU-Präsident Ralf Strehlau und zieht als Beispiele die holprige Impfstoff- und Maskenbeschaffung und die fehlerbehaftete Steuerung der Impflogistik heran. 
Digitalisierung
Berater verteidigen scharf ihren Einsatz für die Regierung
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Was dem BDU außerdem den Rücken stärkt, ist ein neues Gutachten des Wirtschaftsministeriums. Dieses hebt die Dringlichkeit der Digitalisierung in Deutschlands Behörden hervor und spricht sogar von Organisationsversagen. „Es ist und bleibt ein großer Irrtum zu glauben, die öffentliche Hand habe intern genügend Kompetenzen, um die dringend notwendige Transformation auf den Verwaltungsebenen alleine zu stemmen", sagt Strehlau. Das Gegenteil sei der Fall: Es brauche absehbar mehr Expertise von außen. Die Aufgaben und deren Komplexität bei Bund, Ländern und Kommunen werde weiter steigen, ohne dass die Aus- und Weiterbildung im öffentlichen Sektor Schritt gehalten habe. Es fehle vor allem an betriebswirtschaftlichem und technologischem Know-how. 

Daher müsse es zügig umfassende Initiativen für die drastisch steigenden Anforderungen an den Einsatz von digitaler Technik geben. „Hier hinken wir alleine im europäischen Vergleich massiv hinterher."  Auch weil  andere Staaten weniger Scheu haben, auf die Kompetenzen der Beratungen zurückzugreifen. So entfallen in Großbritannien und Dänemark jeweils 22 Prozent des jährlichen Beraterumsatzes auf Kunden der öffentlichen Hand, in Spanien  sind es 17,5 Prozent. Nur Deutschland und Frankreich limitierten sich mit zehn Prozent. Der US-Consultingverband AMCF gebe mit 30 Prozent eine dreimal so hohe Quote an. 


Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats