Digitalisierung Kultur ist Hürde für Transformation

von Redaktion LZ
Montag, 16. Oktober 2017
72 Prozent der deutschen Unternehmen halten die eigene Kultur für das größte Hindernis bei der digitalen Transformation. International sind es 62 Prozent.

Das zeigt die aktuelle Change-Studie von Capgemini Consulting. Um die Digitalisierung voranzutreiben, seien technische Voraussetzungen lediglich die Basis. Entscheidend sei die feste Verankerung der digitalen Strategie in der Unternehmenskultur. Dafür seien Maßnahmen notwendig, um Befürchtungen der Mitarbeiter zu zerstreuen. "Als besonders erfolgreich erweisen sich Betriebe, die den Faktor Mensch ebenso stark berücksichtigen wie die Technologie. Sie passen den Führungsstil an und schaffen eine Vertrauenskultur, die Fehler zulässt und binden Mitarbeiter frühzeitig in Veränderungsprozesse ein", erklärt Claudia Crummenerl, Head of Executive Leadership und Change bei Capgemini Consulting. Neu gegründete digitale Geschäftseinheiten, die Teile oder das gesamte Digitalgeschäft bündeln, können ebenfalls den kulturellen Wandel voran bringen. Jedes zweite Unternehmen mit ausgeprägter digitaler Kultur führt eine solche Geschäftseinheit ein. Demgegenüber hat keine der befragten Firmen mit gering ausgeprägter digitaler Kultur eine digitale Geschäftseinheit aufgebaut.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats