Zitterpartie bei Douglas


LZnet. Für Douglas wird es ernst. Bisher hat nur ein Teil der Aktionäre das Übernahmeangebot von Advent angenommen. Falls der Deal allerdings platzen sollte, drohen dem Lifestylekonzern Kursturbulenzen und Probleme im Aktionärskreis.
Für die Douglas-Unternehmerfamilie Kreke geht es ums Ganze: "Wir hoffen, dass die Douglas-Aktionäre ihre Papiere an Advent verkaufen, damit der Deal klappt", erklä

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats