Urteil im Pferdefleisch-Skandal


Der niederländische Eigner des zypriotischen Fleischhandelsunternehmens Draap Trading ist am 2. Mai von einem Gericht in den Niederlanden zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro und einer Gefängnisstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt worden.
Nach Berichten holländischer Medien hatte die Staatsanwaltschaft 18 Monate Freiheitsentzug, davon sechs Monate auf Bewährung, gefordert. Draap hat

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats