Unerlaubte Absprachen EU-Razzia bei Samsung, Philips, Media-Markt


Die Elektronik-Riesen Samsung und Philips sowie der deutsche Elektromarktbetreiber Media-Markt sind von EU-Ermittlungen wegen des Verdachts unerlaubter Absprachen betroffen. Die Unternehmen erklärten, sie kooperierten in vollem Umfang mit der Europäischen Kommission, machten aber keine weiteren Angaben. Die betroffenen Firmen würden verdächtigt, den Internetverkauf von Elektronikprodukten beh

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats