Neue Einkaufsstruktur soll Edeka Synergien bringen


LZ|NET. Die Hamburger Edeka-Gruppe strafft ihre nationalen Logistikstrukturen. Damit will Edeka-Chef Alfons Frenk Synergien heben und die Kosten senken. Zudem bündelt der Manager die Beschaffung für Nonfood und Drogeriewaren in der gesamten Gruppe. Zeitgleich zu der Entscheidung, Marktkauf in die Edeka-Regionen einzugliedern, hat Edeka-Chef Alfons Frenk auch die Neuausrichtung der Nonfood-Beschaffung angekündigt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats