Frenk macht weiter Tempo


LZ|NET. Die Edeka-Gruppe plant auch 2008 eine breit angelegte Imagekampagne und bittet dafür erneut die Industrie zur Kasse. Mit dem neuen Werbeauftritt will Konzernchef Alfons Frenk vor allem eines erreichen: Das Wachstumstempo aus dem stark beworbenen Jubiläumsjahr beibehalten. "Edeka feiert jetzt das dicke Ende": Mit diesem Radio-Spot will Deutschlands größter Lebensmittelhändler zum Abschluss des 100.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats