Edeka bereinigt Immobilienportfolio


LZnet. Auf der Suche nach stabilen Renditen nehmen ausländische Investoren verstärkt deutsche Handelsimmobilien ins Visier. Jüngstes Beispiel ist ein Paket der Edeka-Regionalgesellschaft Minden-Hannover, das für 50 Mio. Euro an eine südafrikanische Gesellschaft geht.
Von Goldgräberstimmung zu sprechen wäre übertrieben, aber der Markt für deutsche Handelsimmobilien ist wieder in Bewegung. "In d

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats