Edeka stellt Klima-Bilanz vor


Die Hamburger Edeka-Gruppe hat im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin erste Ergebnisse ihrer Klimabilanz vorgestellt. Danach beziffern sich die Treibhausgas-Emissionen der Handelsaktivitäten der Edeka-Gruppe auf insgesamt 2,87 Mio. Tonnen pro Jahr. Dies entspricht einem Durchschnittswert von 353 kg pro Quadratmeter Verkaufsfläche. "Mit der Klimabilanz haben wir die erwünschte Transparenz geschaffen, um nun in den nächsten Monaten substanzielle Einsparpotenziale zu ermitteln und entsprechende Maßnahmen einzuleiten", sagte Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der Edeka AG, in Berlin.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats