Dietrich verlässt Edeka Südbayern


Die Edeka Südbayern trennt sich nach Informationen der LZ von ihrem IT-Chef Andreas Dietrich. Nachfolger wird sein bisheriger Stellvertreter Stefan Fischl. Nach Informationen aus Bayern hatte sich in der Edeka Großhandlung Unmut über das Problemmanagement von Dietrich angesammelt, insbesondere bei den für die Region kritischen Themen Stammdaten für das Lunar-Warenwirtschaftssystem und bevorstehendem Rollout der Lunar-Einzelhandels-Lösung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats