Anzapfverbot Edeka bietet Kartellamt Paroli


Noch vor Ablauf der Einspruchsfrist hat die Edeka Zentrale diese Woche gegen den Beschluss des Bundeskartellamtes zum Anzapfverbot Beschwerde eingelegt.
Edeka will die Abmahnung des Bundeskartellamtes zum Anzapfverbot im Zusammenhang mit der Plus-Übernahme im Jahr 2009 nicht unangefochten lassen. Wie die Behörde der LZ auf Anfrage bestätigt, hat das beklagte Unternehmen Edeka Zentrale AG &

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats