Gerichtstermin Ehemaliger NKD-Manager muss vor Gericht


Ein früherer Manager des Textildiscounters NKD muss sich von 18. März an vor dem Landgericht Hof verantworten. Ihm werde vorgeworfen, 3,7 Mio. Euro veruntreut zu haben, teilte ein Gerichtssprecher in Hof mit.
Mitangeklagt ist aus gleichem Grund ein ehemaliger Prokurist des Unternehmens. Die Männer sollen das Geld nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in mehreren Teilbeträgen auf Umwegen übe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats