Kartellamt wittert Preisabsprachen


LZ|NET. Das Bundeskartellamt nimmt Händler und Hersteller ins Visier. Die Behörde prüft, ob es bei den Preisen für Milchprodukte zu Absprachen gekommen ist. Die Zweifel am funktionierenden Preiswettbewerb im LEH könnte Folgen für Übernahmen im Handel haben. Ein restriktiverer Kurs des Kartellamts bei der Genehmigung von Fusionen zeichnet sich ab. In dieser Woche haben Mitarbeiter des Bundeskartellamts sowohl der ZMP als auch dem Milchindustrieverband einen Besuch abgestattet, um Geschäftsunterlagen einzusehen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats