Rechtsstreit zwischen TTS und Eismann beendet


Nach zweieinhalb Jahren ist der Prozess zwischen TTS Tiefkühl-Top-Service aus dem Osnabrücker Land und dem Tiefkühl-Heimservice Eismann in erster Instanz beendet. TTS muss keinen Schadensersatz wegen unlauteren Wettbewerbs an den Branchenriesen aus Mettmann zahlen, teilt TTS mit. Das hat das Landgericht Osnabrück am 12. Oktober entschieden und hat damit eine Klage auf Zahlung von Schadensersatz in Höhe von 20 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats