Sal.-Oppenheim-Prozess Ex-Arcandor-Chef Eick als Zeuge erst im Juni


Im Untreue-Strafprozess gegen die Ex-Führung des Bankhauses Sal. Oppenheim verschiebt sich die Zeugenaussage des früheren Arcandor-Konzernchefs Karl-Gerhard Eick. Er sollte sich ursprünglich am heutigen Mittwoch (9.4.) vor dem Kölner Landgericht äußern, ist nun aber für den 18. Juni eingeplant. Einen Grund für die Terminverlegung nannte das Gericht nicht.
Eicks Zeugenaussage wird mit Spannung erw

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats