Ex Libris Migros-Tochter streicht Filialnetz zusammen


Die Migros-Tochter Ex Libris zieht die Konsequenzen aus dem stationären Umsatzschwund: Nur noch jede vierte Filiale wird der Schweizer Medienhändler nach 2018 weiterbetreiben. 
Die Migros-Tochter Ex Libris zieht sich in großen Teilen aus dem Stationärgeschäft zurück. Wie der Medienhändler mitteilt, schließt er noch in diesem Jahr 43 von 57 Filialen. 11

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats