Milliardendeal Familie Jacobs zieht sich bei Adecco zurück


Die Jacobs-Erben ziehen sich aus der Zeitarbeitsfirma Adecco zurück und verkaufen den Großteil ihrer Beteiligung an dem Schweizer Unternehmen. Insgesamt verkauft die Jacobs Holding 30,2 Millionen Aktien für 2,2 Mrd. CHF (1,8 Mrd. Euro). Damit reduziert sich die Beteiligung der Familie an der Zeitarbeitsfirma auf 2,4 Prozent, wie die Jacobs Holding AG und Adecco mitteilen.
Künftig wollen die Erbe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats