Familienunternehmen sind oft Spitzenklasse


Lebensmittel Zeitung: Herr Professor May, können Familienunternehmer aus dem Hickhack im Gesellschafterkreis der Familie Herz von Tchibo etwas lernen? Professor Dr. Peter May: Ja, vor allem wie man es nicht machen sollte. LZ: Was heißt das? May: Familienunternehmen haben ganz viele Stärken, aber auch system-immanente Schwächen. LZ: Dazu zählt... May: ...ein Streitpotenzial, das oftmals aus der familiären Verbundenheit der agierenden Personen resultiert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats