Händler schauen bei Nonfood-Ware genauer hin


LZ|NET. Der deutsche Handel ist alarmiert. Die Rückruf-Aktionen von Spielwaren aus China mit hoher Schadstoffbelastung haben weltweit die Aufmerksamkeit auf die Nonfood-Sortimente gelenkt. Jeder, der Nonfood vertreibt ist auch Großkunde im Reich der Mitte. Die jüngsten Meldungen über belastete Produkte aus China haben das Thema Nonfood-Beschaffung in Fernost auf die Tagesordnung gerückt. Die Unternehmen verweisen zwar auf ihre Sicherungssysteme, die zum großen Teil schon vor Jahren aufgebaut worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats