Ferrero-Gebot für Cadbury vom Tisch


Der italienische Süßwarenhersteller Ferrero wird kein Gebot für Cadbury vorlegen, heißt es vom Unternehmen. Zuvor hatten schon der schweizerische Nahrungsmittelkonzern Nestlé und der US-Süßwarenhersteller Hershey erklärt, kein Gegengebot für Cadbury zu planen. Damit ist der Weg für die Übernahme von Cadbury durch Kraft Foods frei. Nach Informationen der LZ war Ferrero von Anfang an nicht ernsthaft interessiert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats