Ferrero gewinnt vor Gericht


Der Fußball-Weltverband FIFA kann nicht verhindern, dass auch andere Unternehmen von der Vermarktung der WM 2010 profitieren. Das folgt aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs. Die Karlsruher Richter wiesen eine Klage der FIFA gegen den Süßwarenhersteller Ferrero ab.Das Unternehmen hatte seinen Hanuta- und Duplo-Riegeln bei früheren Meisterschaften Fußball- Sammelbilder beigelegt. Zum Schutz der Sammelbildaktion hatte sich Ferrero verschiedene Marken eintragen lassen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats