Finanzinvestoren Blackrock und Co verändern Führung

von Redaktion LZ
Mittwoch, 30. Mai 2018
Internationale Investoren mit meist angelsächsischer Prägung verändern Kultur und Mitbestimmung in deutschen Unternehmen. Sie neigen dazu, Entscheidungen vom Mitsprache-Organ Aufsichtsrat in die Hauptversammlung zu verlegen und damit die Führung stärker nach Aktionärsinteressen auszurichten.

Davor warnt eine Studie des IMU – Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung mit dem Hinweis darauf, dass schon sechs Prozent des Börsenwerts aller Dax-Unternehmen im Besitz des Vermögensverwalters Blackrock seien, gefolgt von Vanguard mit 2,5 Prozent. Man erwarte, dass Einfluss und Druck der Investoren zunimmt.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats