Fischkonsum auf Vorjahresniveau


Erstmals seit Jahren sinkt der Verbrauch von Fisch und Meeresfrüchten leicht. Grund sind vor allem gestiegene Preise im Konservenbereich. Dennoch stehen die Zeichen auf Wachstum.
15,6 kg Fisch und Meeresfrüchte (Fanggewicht) sind in Deutschland im vergangenen Jahr durchschnittlich pro Kopf verzehrt worden. Damit liegt Gesamtverzehr minimal niedriger als im Spitzenjahr 2010, als 15,7 kg konsumiert

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats