Handel ruft Verfassungsgericht an


Der Handelsverband Berlin-Brandenburg (HBB) ruft wegen des Flashmob-Urteils des Bundesarbeitsgerichtes das Bundesverfassungsgericht an. Die Beschwerde werde am Dienstag oder Mittwoch fristgerecht eingereicht werden, bestätigt der Handelsverband Deutschland HDE. Das Bundesarbeitsgericht hatte eine Klage des HBB gegen eine Aktion von Verdi in einem Rewe-Markt im Berliner Ostbahnhof in letzter Instanz zurückgewiesen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats