Umstrittene Heimatetiketten


Bei der ab Ende 2014 drohenden verpflichtenden Herkunftsangabe für Schweinefleisch geht es in die heiße Phase: Derzeit läuft die Folgenabschätzung an, für kommenden Freitag hat die zuständige EU-Generaldirektion die Branche zu einem Workshop nach Brüssel eingeladen.
"Der Zwang zur Herkunftskennzeichnung ist grob rechtswidrig, er dient der Ausgrenzung und widerspricht damit dem Binnenmarktprinzip"

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats