EU hebt Exportverbot für Großbritannien auf


Das nach Ausbruch der Maul- und Klauenseuche verhängte EU-Exportverbot für Fleisch und Milch aus ganz Großbritannien wird aufgehoben. Nach Angaben der EU-Kommission empfahlen Veterinärexperten aus den 27 Mitgliedstaaten in Brüssel, das Exportverbot lediglich auf Fleisch und Milch aus einer Zone im Umkreis von zehn Kilometer um den Seuchenherd in der Grafschaft Surrey zu beschränken. Ab 25. August gilt das Exportverbot für Frischfleisch von Rindern, Schweinen, Schafen und Ziegen nicht mehr für das restliche Großbritannien.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats