Fonterra besorgt sich frisches Kapital


LZ|NET. Nach dem Scheitern der Börsenpläne kann der neuseeländische Molkereiriese Fonterra umgerechnet bis zu 450 Mio. Euro frisches Eigenkapital von seinen genossenschaftlichen Inhabern aufnehmen. Die Milchbauern stimmten auf der Mitgliederversammlung am Mittwoch für einen vom Vorstand erarbeiteten Plan zur Neuordnung der Kapitalstruktur ihres Unternehmens. Die jetzt beschlossene Kapitalspritze dürfte die internationale Expansion Fonterras erleichtern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats